GKS_Gruppe_12-webneu

Die vier Worpsweder Museen laden Sie ein, in die Geschichte des Künstlerdorfs einzutauchen und die Meisterwerke der Gründergeneration und ihrer Nachfolger zu erleben. Drei Dauerausstellungen bringen Ihnen die Hauptwerke der »Alten Worpsweder« (Große Kunstschau) sowie das Lebenswerk Heinrich Vogelers (Barkenhoff und Haus im Schluh) nahe. Der Schwerpunkt der drei Sonderausstellungen im Winter liegt 2016/17 auf der aktuellen Kunst. Den Auftakt machen die Worpsweder Kunsthalle mit »furios und feminin – da sind wir!« (6. 11. 2016 – 5. 3. 2017) und die Große Kunstschau mit der Ausstellung zum »Paula Modersohn-Becker Kunstpreis« (6. 11. 2016 – 8. 1. 2017). Nach dem Kunstpreis zeigt das Museum die Präsentation »Heinz Dodenhof – Ein Leben für die Kunst« (15. 1. – 19. 2. 2017). Der 2016 verstorbene Kunstsammler war dem Haus viele Jahrzehnte sehr verbunden und hat ihm mit seinem Lebenswerk als Sammler einen reichen Schatz hinterlassen.

Zusätzlich bieten die Museen auch in diesem Winter wieder exklusive Highlights an: In kleinen Gruppen können Sie die Häuser – zum Teil sogar außerhalb der Öffnungszeiten – neu entdecken. Lassen Sie sich überraschen: