Auf nach Worpswede

Worpswede bietet Gruppenreisenden eine bunte Palette an Erlebnissen für jeden Geschmack. Sie planen einen Familien-, Vereins- oder Firmenausflug? Prall gefüllt mit Kunst und Kreativität, Naturerlebnis, Kultur & Gaumen freuden lädt Sie der staatlich anerkannte Erholungsort zu vielseitigen Tagesprogrammen ein. Einen Katzensprung von Bremen entfernt, bietet Worpswede zentrale Busparkplätze, von denen aus Tourist-Information, Museen, Sehenswürdigkeiten, Flaniermeile, Cafés und Restaurants leicht fußläufig erreichbar sind.

Für jeden das richtige Erlebnis

Wir organisieren und buchen Ihr Gruppenprogramm zu den von Ihnen gewünschten Terminen und Zeiten! Wählen Sie aus unseren Erlebnisbausteinen:

Gästeführungen
Unsere hervorragenden Gästeführer bieten das richtige Thema für jedes Interessengebiet und jede Laune – historisch vergnüglicher Spaziergang, Familienführung, Moorbauernpatent oder Kunstführung im Museum. Natürlich dürfen Führungen für Seh- und Gehbehinderte sowie Rad- oder Busbegleitung nicht fehlen.
z. B. „Worpswede erleben“: 2-stündiger Spaziergang inkl.30-minütigem Museumsbesuch, € 95,– (zzgl. Museumseintritt, max. 20 Pers. pro Gästeführer)

Atelierbesuch
Heute leben ungefähr 140 Künstler und Kunsthandwerker in Worpswede und machen es damit zu einem wirklich „aktiven Künstlerdorf“. Sie möchten live dabei sein, wenn ein Kunstwerk entsteht? Schauen Sie einem Künstler dabei über die Schulter!
z. B. 1-stündiger Atelierbesuch: € 50,– (pro Gruppe von max. 16 Pers.). Buchbar als Ergänzung zu einer Gästeführung oder als einzelner Erlebnisbaustein.

Selbst kreativ werden
Unsere zentral gelegenen Worpsweder Kunstschulen bieten Kreativ-Workshops für Erwachsene und Kinder. Materialien und Möglichkeiten lassen keine Wünsche offen und die
Dozenten passen das Angebot individuell jeder Gruppe an. Experimentieren Sie unter fachkundiger Anleitung z.B. mit Aquarell, Land Art oder Skizzenblock!
z. B. 2-stündiger Kreativkurs: € 20,– p. P. (mind. € 120,–).

Die Preise der Erlebnisbausteine sind beispielhaft aufgeführt und können je nach Dauer, Inhalt und Gruppengröße abweichen!

 

Historische Transportmittel

Torfkahnfahrt – historisch und hochmodern
Die traditionellen Transportmittel der Moorbesiedlungszeit mit den braunen Segeln fahren heute nur noch zum Naturgenuss auf der Hamme. Mit umweltverträglichen E-Motoren ermöglichen sie Gruppen ein ganz besonderes Erleben von Geschichte und Natur. Ein Skipper erzählt von den alten Zeiten des Torfabbaus, während Sie ruhig durch das Naturschutzgebiet gleiten. Erste 1,5 Stunden € 120,–, jede weitere angefangene halbe Stunde € 25,–. (max. 16 Pers. pro Kahn)

Moorexpress
Seit 1909 wurde an einer Eisenbahnverbindung durchs Teufelsmoor gebaut, mit der abgebauter Torf und bis 1978 auch Menschen in die Städte gebracht wurden. Heute pendelt der Moorexpress in der Saison an Wochenenden und Feiertagen zwischen Stade und Bremen. Einer der 25 Haltepunkte ist Worpswedes Jugendstil-Bahnhof. Verbinden Sie die Eisenbahnromantik doch mit einer Fahrradtour (Fahrradabteil) oder machen Sie die Zeitreise perfekt, indem Sie für die Rückfahrt den Torfkahn wählen.
z. B. Gruppenpreis Osterholz-Scharmbeck – Worpswede: € 3,50 p. P. (ab 10 Personen, Mai – Okt.).

Die Preise der Erlebnisbausteine sind beispielhaft aufgeführt und können je nach Dauer, Inhalt und Gruppengröße abweichen!

 

Weitere Highlights

Museen & Galerien
Worpswedes sechs Museen und zahlreiche Galerien begeistern die Besucher mit Gemälden der alten Worpsweder Maler, die das Künstlerdorf berühmt machten. Sie spiegeln die damalige Stimmung und die Faszination der Künstler für das Licht und die Natur wider. Zusätzlich zeigen wechselnde Ausstellungen zeitgenössische Kunst in Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Kunsthandwerk u. v. m., sodass es nie langweilig werden kann! Ein 4-er Ticket ist erhältlich für die Museen des Worpsweder Museumsverbunds – Große Kunstschau, Worpsweder Kunsthalle, Haus im Schluh und Barkenhoff. Die beiden letzteren, sowie auch das Museum am Modersohn-Haus, waren Wohnhäuser und Schaffensorte der Worpsweder Künstler. Viele Museen und Galerien sind außerdem architektonische Schmuckstücke, entworfen z. B. von Bernhard Hoetger oder Heinrich Vogeler! Architekturinteressierte dürfen auch das kleinste Museum Worpswedes nicht verpassen: Schon die Außenansicht der winzigen Käseglocke mit ihrer gemauerten Hofanlage entzückt die Besucher.

Teufelsmoor & Naturerlebnis
Gemeinsam draußen aktiv sein oder entspannen: Heide, Niedersachsenstein und Wald auf dem Weyerberg oder die Naturschutzgebiete „Hammeniederung“ und „Teufelsmoor“. Die einmalige Worpsweder Landschaft mit dem weiten Himmel über dem Moor und dem besonderen Licht- und Farbspiel zog auch die Künstler hierher. Buchen Sie eine geführte Moorwanderung oder Radtour mit Pause in einem Hofcafé im Teufelsmoor. Oder erkunden Sie das ausgedehnte Naturschutzgebiet auf dem Wasserweg, z. B. per Kanu oder Torfkahn.
z. B. 2-stündige Moorwanderung (€ 105,–, max. 20 Pers.) oder 3-stündige Radtour (€ 140,–, max. 16 Pers.)

Theater & Live-Musik
Mit seinem vielseitigen Abendprogramm zeigt sich Worpswede als Kulturort! Das Theater „Alte Molkerei“ bringt mit seinen Ensembles unterhaltsame Stücke auf die kleine Bühne. In der Music Hall Worpswede gibt es Konzerte bekannter nationaler und
internationaler Bands. Außerdem können Sie Live-Musik in Kneipen und Bistros genießen.

Flaniermeile, Kunsthandwerk und Märkte
Zahlreiche Lädchen mit Schönem, Kreativem & Kunsthandwerk laden in der Bergstraße und angrenzenden Straßen zum Bummeln ein. Auch in den Museumsshops kann man kleine Schätze erwerben. Zu attraktiven Veranstaltungen wie Frühlingsfest, Bauernmarkt oder dem Wochenmarkt bauen Künstler ihre Stände unter freiem Himmel auf. Beim Spaziergang durch Worpswede gibt es sehr viele Kunstwerke kostenlos & draußen zu erleben. Freiluft-Skulpturen warten auf Betrachter u. a. auf Wiesen und Plätzen in der Bergstraße, vor der Großen Kunstschau, entlang der Wanderwege in der Natur oder beim Rastplatz Bauernreihe/Bahnhofstraße. Natürlich darf auch der jährliche Kunsthandwerkermarkt als kostenlose Attraktion in Worpswede nicht fehlen.

 

Worpsweder Gastronomie – viel Platz für Gruppen!

Viele Worpsweder Einkehr möglichkeiten befinden sich fußläufig zu den Sehenswürdigkeiten und Busparkplätzen. Verbinden Sie eine köstliche Pause mit einem Genuss für die Augen, z. B. in der einzigartigen Hoetger-Architektur des „Café Verrückt“ (Restaurant Kaffee Worpswede). Ein weiteres Baudenkmal, der Worpsweder Bahnhof, glänzt außen und innen im Vogeler- Jugendstil. Neben der hervorragenden Küche sorgt hier der urige Bahnhofs-Charme mit Schalterhalle und Warteräumen der 1. bis 3. Klasse für ein besonderes Ambiente. Die regionalen Spezialitäten sind unter anderem Grünkohl, Pfannkuchen, Moorbraten oder Buchweizentorte! Vielleicht möchten Sie sich mit dem entspannenden Blick aufs Wasser und in das Naturschutzgebiet stärken: Die Hammehütten Neu Helgoland, Melchers Hütte und Tietjens Hütte am Fluss Hamme waren einst schon Rastplätze der Torfschiffer! Oder wie wäre es mit Kaffee und Butterkuchen gleich auf dem Torfkahn!? Ob Hausmannskost oder Gourmetküche, kleiner Snack oder Menü – wir bringen Ihre Gruppe lecker unter!

 


Ein Tag in Worpswede – oder zwei oder drei …?

Ein Tag reicht nicht? Bleiben Sie doch! Auch zum Übernachten ist Worpswede ein guter Gastgeber. Zahlreiche gemütliche Zimmer in unseren Hotels, Seminarhäusern und Ferienwohnungen bieten Platz für Gruppen. Die Vermittlung von Unterkünften übernehmen wir gerne für Sie.


 

Sie möchten mit einer Gruppe zu einer bestimmten Veranstaltung kommen? Rufen Sie uns gerne vorher an, ob es Terminverschiebungen gibt.

Informationen und Buchung:

Alle Tagesprogramme und Erlebnisbausteine buchen Sie bei der Tourist-Information für Worpswede und das Teufelsmoor. Wir beraten Sie gerne!

Buchen Sie unsere neue spannende „Worpswede Rallye“ direkt bei uns ! Siehe https://www.worpswede-touristik.de/erleben/worpswede-rallye/