WORPS_20Worpswede lädt zu Kunst- und Kulturgenuss inmitten einer einzigartigen Naturlandschaft ein. Die Landschaft präsentiert sich vielfältig und überaus reizvoll. Sie ist stark durch weite, ebene Wiesen und Felder sowie Flussläufe, Kanäle, Gräben und Bäche geprägt. An verschiedenen Stellen vermitteln ausgedehnte Naturschutzgebiete dem Besucher noch einen Eindruck von der ursprünglichen Moorlandschaft mit ihren typischen, heute bestandsgefährdeten Pflanzen- und Tiergemeinschaften. Ein Museumsbesuch in Worpswede oder der Besuch eines der zahlreichen kulturellen Veranstaltungen lässt sich mit einem Landschaftserlebnis, dessen Einzigartigkeit schon die „Alten Worpsweder Meister“ faszinierte und inspirierte, verbinden. Die Weite der Hammeniederung ist nicht nur Kulisse, sondern ein Naturerlebnis für sich. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Wasser der Flüsse und Kanäle öffnet sich das Teufelsmoor für Erlebnisse von Landschaft und Natur. In den geschützten Teilgebieten des Teufelsmoores sind heute wieder viele bedrohte Tierarten heimisch geworden und in den wiedervernässten Bereichen kann das Moor erneut wachsen. Der Schrecken, den das öde Land mit schwankenden Böden, baumloser Weite, Irrlichtern und regelmäßigen, großflächigen Überschwemmungen einst hatte, macht heute der Faszination für Ursprünglichkeit Platz.